Einen PokéStop-Vorschlag einreichen

Schlage einen neuen PokéStop vor, damit Trainer ihre Umgebung besser kennenlernen
Dieses Feature befindet sich derzeit in der Betaversion. Es wird in den kommenden Monaten nach und nach für weitere Trainer und Länder eingeführt. Die neuesten Informationen findest du auf unseren Social-Media-Kanälen.

Trainer können nun die Anzahl der PokéStops in ihrer Nachbarschaft erhöhen, indem sie zulässige Objekte und Orte als PokéStops in Pokémon GO vorschlagen. Nachdem ein PokéStop-Vorschlag eingereicht wurde, wird er von der Niantic-Spielercommunity überprüft. Hoch bewertete Vorschläge können als PokéStop oder sogar als Arena akzeptiert werden. Indem du einen neuen PokéStop vorschlägst, kannst du andere Trainer dazu animieren, nach draußen zu gehen und ihre Umgebung zu erkunden.

Berechtigte Trainer können jeden Tag eine begrenzte Anzahl von Vorschlägen einreichen. Wenn du nicht alle Vorschläge an einem Tag verbrauchst, kannst du diese für die Zukunft sammeln. Im Menü "Einstellungen" kannst du sehen, wie viele Vorschläge du noch einreichen kannst.

Hinweis: Dieses Feature ist nicht für Benutzer mit Kinderkonten verfügbar.


Was macht einen guten Vorschlag für einen PokéStop aus?

Damit die Chance besteht, dass dein Vorschlag zulässig ist und akzeptiert wird, solltest du nur hochwertige Vorschläge einreichen. Folgende Kategorien sind für einen PokéStop zulässig:

  • Ein Ort mit einer interessanten Geschichte, ein historischer Ort oder ein Ort mit Bildungswert
  • Ein interessantes Kunstwerk oder einzigartige Architektur (Statuen, Gemälde, Mosaike, Lichtinstallationen usw.)
  • Ein Geheimtipp oder nur lokal bekannter Ort
  • Öffentliche Parks
  • Öffentliche Bibliotheken
  • Öffentliche Kultstätten
  • Wichtige Transitstationen (z. B. Knotenpunkte wie ein Hauptbahnhof)

 

Folgende Kategorien sind für einen PokéStop NICHT zulässig:

  • Orte, die für Fußgänger nicht sicher zugänglich sind. Alle PokéStop-Vorschläge müssen für Fußgänger zugänglich sein, andernfalls werden sie unabhängig von der Qualität des PokéStops abgelehnt.
  • Privatgrundstücke und umliegendes privates Wohneigentum
  • Orte, die den Betrieb von Feuerwehr- und Polizeistationen, Krankenhäusern stören
  • Orte, die sich auf dem Grundstück von Kindertagesstätten oder Grundschulen befinden
  • Bestandteile der Natur wie Landschaften, Berge, Wasserfälle (Orte, die von Menschen Geschaffenes in Verbindung mit diesen Bestandteilen der Natur darstellen, z. B. informative Tafeln oder Schilder, sind jedoch akzeptabel)
  • Objekte, die nicht dauerhaft vorhanden sind (z. B. saisonale Dekorationen)
  • Geschäfte oder Dienstleistungen für Erwachsene (z. B. Spirituosengeschäfte, Erwachsenenunterhaltung, Schießstände, Waffengeschäfte)

 

Weitere Informationen, was einen guten PokéStop-Vorschlag ausmacht, findest du in den vollständigen Kriterien für PokéStops.


Einen PokéStop-Vorschlag einreichen

  1. Beginne mit dem Einreichen des Vorschlags


    • Gehe zunächst zu einem Objekt oder einem Ort, das bzw. den du für einen guten PokéStop halten würdest.
    • Tippe auf die Schaltfläche für das Hauptmenü.
    • Tippe auf Einstellungen.
    • Tippe auf Neuer PokéStop, um das Einreichen des Vorschlags zu beginnen.
  2. Lege die Position auf der Karte fest

    Auf der Karte wird ein orangefarbener PokéStop-Pin angezeigt, der die Position deines PokéStop-Vorschlags anzeigt. Wenn bereits PokéStops in der Nähe sind, werden diese auf der Karte mit einer blauen Markierung angezeigt.

    Tippe auf die genaue Position, an der sich das vorgeschlagene Objekt befindet, oder ziehe den orangefarbenen PokéStop-Pin dorthin. Vorschläge, die sich zu nah an vorhandenen PokéStops befinden oder deren Standort ungenau ist, werden wahrscheinlich als nicht zulässig eingestuft.

    Tippe auf Bestätigen, wenn der Pin sich an der genauen Position befindet.

  3. Mach ein Foto vom Objekt

    Nimm ein gutes Foto auf, auf dem das Objekt oder der Ort, das bzw. den du vorschlagen möchtest, gut zu erkennen ist. Fotos mit schlechter Qualität (dunkel/verschwommen/aus einem Auto aufgenommen) können dazu führen, dass ein Vorschlag, der die Kriterien eigentlich erfüllt, als nicht zulässig eingestuft wird.

    Reiche keine Fotos ein, die du nicht selbst gemacht hast, und vermeide Fotos, auf denen Menschen, Körperteile, Tiere oder urheberrechtlich geschützte Objekte oder Materialien zu sehen sind.

  4. Mach ein weiteres Foto von der Umgebung

    Als Nächstes musst du ein weiteres Foto von der Umgebung deines Vorschlags machen. Diese Fotos helfen der Community dabei, zu bestimmen, ob der Standort des PokéStops sicher und zugänglich ist. Das Foto von der Umgebung wird nicht beim PokéStop im Spiel angezeigt und wird nur für die Spielercommunity freigegeben, die deinen Vorschlag überprüft.

  5. Füge einen Titel und eine Beschreibung hinzu

    Sobald du die genaue Position festgelegt und ein gutes Foto gemacht hast, kannst du einen Titel und eine Beschreibung für das vorgeschlagene Objekt eingeben. Titel und Beschreibungen können in jeder Sprache eingereicht werden.

    • Titel: Gib einen detaillierten und eindeutigen Titel ein. Verwende nach Möglichkeit den offiziellen Namen des Objekts oder des Orts.
    • Beschreibung: Gib Informationen zum Ort ein, die andere Spieler interessant finden könnten, z. B. den Ursprung, die Geschichte oder den Hintergrund.

    Folgendes sollte nicht im Titel oder in der Beschreibung enthalten sein:

    • HTML-Code oder URLs
    • Spitznamen von Spielern oder spielspezifische Begriffe (z. B. "Raid" oder "PokéStop")
  6. Überprüfe die Vorschau

    Auf dem Vorschaubildschirm kannst du die Details deines Vorschlags ein letztes Mal ansehen, bevor du diesen fertigstellst und einreichst. Tippe auf Bestätigen, sobald du überprüft hast, dass der Vorschlag deinen Vorstellungen entspricht.

  7. Teile mit, warum dein Vorschlag wichtig ist

    In diesem letzten Schritt kannst du den Überprüfern der Vorschläge mitteilen, warum dein Vorschlag als zulässig eingestuft werden sollte. Hier kannst du angeben, was deinen Vorschlag zu einem guten Kandidaten für einen neuen PokéStop macht. Dieser Abschnitt wird nicht bei den Details des PokéStops angezeigt und wird nur für die Spielercommunity freigegeben, die deinen Vorschlag überprüft.

    Wenn dein Vorschlag vollständig ist, tippe auf Bestätigen, um ihn zur Überprüfung einzureichen.

  8. Überprüfung durch die Community

    Wenn du deinen Vorschlag eingereicht hast, erhältst du eine Bestätigungs-E-Mail und der Vorschlag wird an die Community gesendet, die die Vorschläge überprüft. Wir bemühen uns, deinen Vorschlag so schnell wie möglich zu bearbeiten, abhängig vom erforderlichen Umfang der Überprüfung kann dieser Vorgang jedoch einige Wochen oder Monate dauern. Sobald die Community eine Entscheidung zu deinem PokéStop-Vorschlag getroffen hat, wirst du per E-Mail informiert.

    • Wenn dein Vorschlag als zulässig eingestuft wurde: Glückwunsch, du hast dazu beigetragen, Spieler auf der ganzen Welt dazu zu animieren, ihre Umgebung zu erkunden! Bitte beachte, dass nicht alle zulässigen Vorschläge für PokéStops in Pokémon GO erscheinen können. Sie können jedoch in andere Niantic-Spiele aufgenommen werden.

    • Wenn dein Vorschlag als nicht zulässig eingestuft wurde: Bitte lies die Kriterien für PokéStops, um sicherzustellen, dass dein Vorschlag diesen entspricht. Wir erhalten viele Vorschläge und nicht alle davon können ins Spiel aufgenommen werden.


Hinweise zu von Benutzern übermittelten Inhalten und Eigentumsrechte

Wenn du einen PokéStop-Vorschlag an Niantic sendest, erheben wir keinen Besitzanspruch auf diesen Inhalt. Du als Ersteller behältst die Rechte am Inhalt. Du erteilst Niantic jedoch die Lizenz, den Inhalt in unserem Ermessen zu verwenden. Das bedeutet, dass wir beispielsweise berechtigt sind, die PokéStop-Bilder und -Beschreibungen zu verwenden, um neue Standorte in Pokémon GO zu erstellen. Wir sind jedoch auch berechtigt, Standorte in anderen Spielen damit zu erstellen. Dies stellt nur eine kurze Zusammenfassung dar, wie wir vom Benutzern übermittelte Inhalte verwenden. Alle Informationen zu diesem Thema findest du in den Pokémon GO-Nutzungsbedingungen.